Allgemein

Übung mit Atemschutz am 21. Okt. 2006

Annahme: Brand einer Maschinenhalle. Ziel: Brandbekämpfung und Menschenrettung mit Atemschutz, Brandausbreitung verhindern. Eine gemeinsame erfolgreiche Übung der Feuerwehren Amaliendorf, Langegg und Gebharts mit insgesamt 42 Mann und 4 Fahrzeugen. Bezirkskommandant Stv. BR Dangl und Abschnittskommandant BR Koppensteiner lobten die gute Zusammenarbeit.

1. Gebhartser FF-Wettkampf am 2. Sept. 2006

Im historischen Wettkampf „Junge“ gegen die mit Bronze ausgezeichneten „Alten“ unterlagen die Jungen mit 10 Sekunden knapp. Mit einem grandiosen Staffellauf konnten unsere „Jungen“ die vom Kuppeln fehlenden Sekunden nicht mehr aufholen. Den Sieg im anschließenden Fußballturnier sicherten sich die „Ledigen“ vor unseren „Gebhartserinnen“. Schlußlicht bildete das vom Schiedsrichterteam abgetragene „Seniorenteam“.

„Bronze“ bei Landesbewerben in Raabs am 21. Juli 2006

Wir brachten 9 Leistungsabzeichen in Bronze nach Gebharts. Unsere Gruppe: Walter Plefka (Kommandant), Erwin Weissenböck (Maschinist), Karl Zach sen. (Melder), Gerhard Weinberger (Angriffstrupp- Führer), Walter Bauer (Angriffstrupp-Mann), Josef Zach (Wassertrupp-Führer), Christian Ramharter (Wassertrupp-Mann), Erich Brantner (Schlauchtrupp-Führer), Johann Wagner (Schlauchtrupp-Mann). Dieses Team der „Alten“ sowie unser Zukunftsteam der „Jungen“ hatten  bereits im Februar bei klirrender Kälte mit dem Training begonnen!

Schneechaos im Jänner 2006

Die Last intensiver Schneefälle im oberen Waldviertel führt zu zahlreichen Gebäudeschäden. Die FF-Gebharts ist gemeinsam mit anderen Wehren zur Räumung von Dächern unterwegs. Größere Einsätze gab es bei den Firmen: ERGEE in Schrems, Einkausfzentrum in Schrems, ERGO in Altnagelberg.

Feuerwehrfest in Gebharts 8.-10. Juli 2005

„Wasser gehört zum Lebenselexier der Feuerwehren“. 3 Tage Dauerregen konnten die gute Feststimmung nicht kippen. Trotz monsunartiger Regengüsse kamen zahlreiche durstig/hungrige und gut gelaunte Gäste. Bald füllte sich das heuer vergrößerte Festzelt. Unsere „standfesten“ Frauen sicherten in der Bar den nötigen Grundumsatz. Die vorzüglichen Surschnitzel und Grillhenderl waren vorzeitig ausverkauft ……. Für das nächste Jahr wurde bereits mit der Wetterplanung begonnen; der Kommandant verspricht Sonnenschein und garantiert lauwarme Kim-Nachterl!